Kinesio Tape - Heilpraktiker München: Naturheilpraxis Christine Ziegler

Der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase hat vor circa 30 Jahren ein besonderes Pflaster entwickelt. Es war hochelastisch, hautfreundlich und atmungsaktiv. Es dehnt sich wie eine zweite Haut und zieht sich auch wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Es wirkt dabei stoffwechselanregend, schmerzlindernd und es fördert den Lymphfluss in unserem Gewebe. Als Klebstoff ist ein Polyacrylkleber aufgebracht.

Viele Sportler tragen in verschiedenen bunten Farben die Kinesio Tapes. Quer durch alle Disziplinen vertrauen Leistungssportlern den wundersamen Tapes.

Wie funktioniert das bunte Tape?

Bei einer Verletzung oder Prellung bildet sich eine Entzündung im Gewebe. Es schwillt an und schmerzt. Das elastische Tape massiert bei jeder Bewegung ganz sanft das verletzte Gewebe. So wird der Lymph- und Blutfluss angeregt. Die Entzündungen heilen schneller ab, somit weniger Schmerz und das schon meist kurz nach dem Tapen. Das Pflaster reguliert auch den Muskeltonus und stützt die Gelenke.

Kinesio Taping wird bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt. Rückenschmerzen, Schulterschmerzen oder nach Schulter-OP, Tennis- und Golferarme, Sehnenscheidenentzündungen, Knieschmerzen, Sprunggelenksverletzungen, Muskelfaserriss u.v.m. Der Heilungsprozess verkürzt sich hier meist um 50 %.

In meiner naturheilkundlichen Praxis werden die bunten Pflaster nicht nur bei Sportverletzungen oder Schmerzen am Bewegungsapparat eingesetzt, sondern auch bei anderen Leiden können die Kinesio Tapes wahre Wunder bewirken. Zum Beispiel bei Migräne, Magen-Darmbeschwerden, Kiefergelenksbeschwerden (Zähneknirschen in der Nacht), Nasennebenhöhlenentzündungen, Schnarchen, nur um ein paar Beispiele zu nennen.

Gerne setzte ich die Pflaster auch unterstützend zu einer Entgiftung ein. Hierbei wird beispielsweise die Leber beklebt. Das regt die Leber an und hilft ihr zugleich bei ihrer Arbeit Gifte auszuleiten. Ein ganzheitlicher Umgang mit den Kinesio Tapes ist auch zum Beispiel die Fußsohlen zu bekleben.

Wie wir in der Naturheilkunde wissen, finden wir an den Fußsohlen über die Reflexzonen alle inneren Organe abgebildet. Wenn ich den Organismus beruhigen möchte, klebe ich blaue Tapes auf die Fußsohlen, um anzuregen rote Tapes.

Womit ich auch schon bei der Farbauswahl wäre.

Was spielen die verschiedenen Farben beim Kinesio Taping für eine Rolle?

Rot und Blau sind die Hauptfarben beim Kinesio Taping. Weitere Farben sind Grün, Beige, Gelb, Schwarz. Inzwischen gibt es ganz viele verschiedene Farben. Die Wirkung beruht auf einer der ältesten Behandlungsmethoden – der Farbtherapie. Der Ursprung der Farbtherapie liegt bei den Mayas und Azteken. Wissenschaftlich betrachtet handelt es sich hierbei um elektromagnetische Wellen, die unterschiedliche Wirkung auf unseren Körper haben. 

Wärme bildet sich durch sehr hoch schwingende Wellen ab, sehr niedrig schwingende Wellen als Kälte. Diese Erkenntnis nützen wir Therapeuten bei der Farbauswahl. Bei Schwellungen und Prellung werden die kühlenden blauen Tapes und bei Verspannungen eher die roten wärmenden Tapes verwendet.

In meiner Praxis wird die Farbauswahl zusätzlich mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltest unterstützt. Bei unklaren Symptomen, oder dem Tapen von inneren Organen teste ich kinesiologisch aus, welche farbliche Unterstützung den Patienten mit seinem Beschwerdebild unterstützt.

Hier noch einmal eine Übersicht der Wirkungsweise der verschiedenen Farben:

Rot: Auf der körperlichen Ebene wirken rote Tapes anregend. Eine wärmende, appetitanregende und stabilisierende Wirkung geht von der Farbe Rot aus. Sie haben eine belebende Eigenschaft machen dynamisch und vital. Auf der emotionalen Ebene steigern sie das Selbstwertgefühl.

Blau: Körperlich haben blaue Tapes eine beruhigende und kühlende und entzündungshemmende Wirkung. Emotional wirken sie beruhigend und entspannend, außerdem regen sie die Fantasie an und unterstützen die Kommunikation. 

Grün: Die körperliche Achse wird mit den grünen Tapes ausgeglichen und harmonisiert. Häufig wird diese Farbe beim Organ-Taping eingesetzt, zum Beispiel für Leber und Galle. Sie beruhigen unseren Geist und bringen uns emotional ins Gleichgewicht, Ängste werden gedämpft und innere Ruhe darf sich ausbreiten.

Gelb: Die Farbe Gelb regt unseren Stoffwechsel an und wirkt nervenstärkend, anregend auf der Körperebene. Licht breitet sich in unserer Psyche aus, trübe Stimmungen verabschieden sich. Die Intelligenz und Konzentration wird gefördert. 

Schwarz: Schwarze Tapes werden bei Sportlern gerne verwendet. Sie wirken ähnlich wie die Blauen. Die Wirkung der anderen Farben kann durch überkleben mit schwarzen Tapes noch verstärkt werden. Schwarz symbolisiert Kraft und Willensstärke. Wird auch von Kindern und Jugendlichen akzeptiert, da schwarz „Cool“ ist. 

Beige: Beige Tapes sind neutral und werden gerne im Gesicht und Hals verwendet, da sie kaum auffallen. Sie haben eine schonende Wirkung bei Nervenverletzungen.

Ich verwende in meiner Heilpraxis nur hochwertige Tapes die meist von allen Patienten sehr gut vertragen werden und keine Allergien auslösen. Deshalb rate ich auch von Billig-Tapes aus Discountern ab.

Des Weiteren ist ein professionelles Anlegen der Tapes von einem ausgebildeten Therapeuten Voraussetzung, um eine schnelle positive Wirkung zu erreichen.

 
 
 

Kontaktadresse

Christine Ziegler - Heilpraktikerin
Gräfelfingerstraße 59 | 81375 München-Großhadern
Telefon: 089-85 63 59 22 | E-Mail: nfbblnc-prxsd

 
jameda

©Biobalance-Praxis 2018 | Christine Ziegler | Sitemap | Datenschutzerklärung

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen